Kategorien
Allgemein Clubhaus

Balzfeld/Horrenberg verliert nach tollem Kampf 2:1 in Handschuhsheim

Nach dem Überraschungserfolg gegen Leimen wollten die Jungs von der DJK/SG mit viel positiver Energie in das Auswärtsspiel gegen die DJK Handschuhsheim starten. Leider boten die üblichen Herausforderungen der Spiele unter der Woche wie berufliche Verpflichtungen keine ideale Grundlage hierfür. Eine optimale Spielvorbereitung war insofern nicht ganz gegeben. Da gleichwohl auch der Gegner damit umgehen muss, darf dies keine Ausrede sein. Leider merkte man der Mannschaft jedoch an, dass sie zu Beginn der Partie wohl noch nicht ganz da war. So geriet man in den ersten 20 Minuten durch Tore von Keskin und Wurm mit 2:0 ins Hintertreffen. Nachdem man mit einer anderen Erwartungshaltung ins Spiel gegangen ist, war es interessant zu sehen, wie die Mannschaft darauf reagiert. Erfreulicherweise arbeitete man sich nach dem 2:0 sukzessive ins Spiel hinein und kam auch zu Torchancen. Bis zur Halbzeit passierte außer ein Abseitstor der Heimmannschaft aber nichts mehr. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Jungs der DJK/SG durch Einsatz und Kampf, dass sie sich und das Spiel nicht aufgeben möchten. Sie erspielten sich Chance um Chance, konnten unterm Strich jedoch nur noch durch ein Kopfballtor von Ronellenfitsch M. auf 2:1 (72. Minute) verkürzen. Ein Unentschieden wäre aufgrund des Einsatzes verdient gewesen. Die DJK Handschuhsheim gewinnt aber nicht unverdient, da sie auch in der 2. Halbzeit zu Chancen kam und am Ende des Tages die etwas reifere Leistung gezeigt hat. An dieser Stelle ist es angebracht, bei einer streckenweise intensiven Partie auch den Schiri für seine gute und unaufgeregte Leistung hervorzuheben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.